Habe ich einen Hypokaustenofen? Und wie bediene ich ihn richtig?

  • Hallo zusammen,

    wir sind seit einiger Zeit glückliche Besitzer eines Eigenheims, welches mit einer stattlichen Kamin- und Ofen-Kombination daherkommt. Das Haus wurde im Jahr 1985 errichtet und der Ofen ist seit Anfang an vorhanden.

    Auf den Fotos kann man zum einen die große Kamin-/Ofenanlage im Wohnzimmer sehen. Links befindet sich der Kamin mit darüberliegenden Luftauslässen, auf der rechten Seite die verputzten Schamottsteine des Grund(?)ofens. Der Ofen wird aus dem Keller heraus befeuert, wie auf den beiden weiteren Bildern zu erkennen. Zünde ich ein Feuer im Kamin im Wohnzimmer, so erwärmt sich die linke Seite der Anlage und warme Luft strömt aus den Luftauslässen. Zünde ich das Feuer im Keller, so erwärmt sich die rechte Seite des Ofens.

    Der Ofen hat zwei Lufteinlässe im Keller - ein drehbarer Lufteinlass an der Tür zum Aschekasten und eine Klappe in der Tür. Zusätzlich befindet sich im Wohnzimmer ein Schieber, über dessen Funktion ich keine Ahnung habe.

    Bisher haben wir den Ofen im Keller stets mit 5 Holzscheiten beheizt, die ich morgens gegen 7-8 Uhr anzünde. An besonders kalten Tagen lege ich weitere 3-4 Scheite gegen 11 Uhr nach. Ab circa 13-14 Uhr erwärmen sich der Ofen im Wohnzimmer und spendet bis in den Abend hinein wohlige Wärme. Auf der Ablagefläche über dem Ofen erreiche ich Temperaturen von 30-35 Grad maximal.

    Zum Anheizen öffne ich die kleine Tür zur Brennkammer für 15 Minuten, danach schließe ich sie und lasse den Drehregler an der Tür zum Aschekasten in einem relativ geschlossenen Zustand, etwa 2 Umdrehungen geöffnet. Den Schieber im Wohnzimmer lasse ich dauerhaft im eingeschobenen Zustand, da ich nicht weiß was er bewirkt.

    Nun zu meinen konkreten Fragen:

    • Was ist das für eine Art von Ofen? Mein Schornsteinfeger sagte, dass es sich hier um einen der selten verbauten Hypokaustenöfen handelt?
    • Wozu dient der Schieber des Ofens im Wohnzimmer? Wie muss ich ihn korrekt bedienen?
    • Ich versuche ich seit einigen Tagen mit Kaminbriketts zu heizen anstatt mit Scheitholz. Bei der Nutzung von 5-6 Hartholzbriketts (siehe Foto) habe ich eine immens schlechtere Wärmeausbeute als vorher mit der gleichen Anzahl Scheitholz (Buche). Ich hatte eigentlich gedacht, dass Kaminbriketts effizienter als Scheitholz sind. Mache ich etwas falsch?

    Viele Grüße aus Norddeutschland!

  • Guten Abend.

    Das ist, für mich, erstmal ein schlichter Warmluftofen mit Kellerheizung.

    Eine Hypokauste entspricht in der Wärmeabgabe einem Grundofen muss aber, weil da keine spezielle Speicherung ist, permanent beheizt werden.

    Die Römer, sie haben dieses Heizprinzip entwickelt, hatten dafür ihre Sklaven.
    Heute würde eine Hypokauste nur Sinn machen mit z.B. einem Gas/Pellets/Hackschnitzelbrenner.

    Viele Ofenbauer bezeichnen Warmluftöfen, bei den sie einfach die Luftöffnungen weglassen, als Hypokausten. Das ist aber Unsinn. Das sind dann, im Wirkungsgrad, extrem schlechte Öfen.
    Hat also mit Hypokauste nichts zu tun.

    Ein weiterer Fehler ist es einen Stückholz-Heizeinsatz in den Keller zu stellen.

    Wer hat denn Lust jede Stunde in den Keller zu laufen um so einen Ofen effektiv zu bedienen?
    Wer schaut nach ob das Feuer abgebrannt ist und schließt die Luft?

    Sowas haben Leute in den 80ern gebaut und geglaubt das wäre sinnvoll.

    Holzbriketts haben eine etwas höhere Energie weil sie trockener sind. Allerdings brennt normal gespaltenes Holz besser. Das Feuer hat da mehr Angriffsfläche.

    Was ist das für eine Box die da im Feuerraum steht?

    Die Ofendecke ist gebrochen, das sollten Sie nachschauen lassen.
    Ich kenne den Heizeinsatz nicht, weiß also nicht was da darüber ist.

  • Hallo Herr Kern,

    vielen Dank für Ihre Antwort!

    Aus Ihren Ausführungen entnehme ich, dass der Ofen zwar nett aussieht, aber nicht effizient betrieben werden kann. Kann man so etwas umbauen, dass er effizienter zu betreiben ist?

    Mit der Box, meinen Sie vielleicht die Holzbriketts, die auf dem Foto unter dem Anzündholz stehen?

    Haben Sie eine Ahnung bezüglich des herausziehbaren Schiebers an der Front im Wohnzimmer?

    Viele Grüße

  • Moin, so in etwa.

    Sie müssen die Holzbriketts schon auspacken. Da muss Luft zwischen den Teilen sein.
    So kompakt als Block brenne die nicht richtig.

    Nein, weiß ich auch nicht.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!