Verschluß des alten Rauchgaslochs

  • Hallo,

    für den neuen GO muß das Rauchgasloch versetzt werden.

    Das Problem ist, das ein dreischaliger Schornstein mit Keramikrohr verbaut ist und der Abgasstutzen bis zum Mantelstein reicht.

    Der Schornsteinfegermeister meint, das es dafür Reparatur-Sets gibt. Im Internet habe ich das 'BRULA Schornstein Reparatur Set' gefunden.

    Es ist aber ohne Prüfzeichen und ich muß den Abgasstuzen bis zum Rauchrohr sauber abflexen, damit die Reperaturplatte angebracht werden kann.

    Kennt jemand eine andere Lösung/ein anderes Reperatur-Set das besser funktioniert/weniger aufwendig ist und im besten Fall ein Prüfzeichen besitzt?

    VG,

    Oliver

  • Ja, so weit haben wir es gebracht: Bevor wir nur die kleinste Eigenverantwortung übernehmen, fragen wir auch da nach Prüfzeichen, wo sie noch nicht gefordert sind.

    Ist doch egal, wenn diejenigen welche Prüfzeichen vergeben, von tuten und blasen nichts verstehen. Hauptsache: wir haben unsere Verantwortung gegen gutes Geld delegiert .... und sind dann trotzdem selber schuld wenn etwas passiert.

    Die Menschheit braucht echte Täter ... nicht Schreibtischtäter.

    „Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert.”

    Albert Einstein


    Gruss Robert

  • Wenn der Schornsteinfegermeister es verlangt, mach ich das ... ich werden mich nicht mit ihm anlegen...


    Beim Schornsteinhersteller habe ich die notwendigen Materialien/Sets für das Verschließen erfahren.

  • „Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert.”

    Albert Einstein


    Gruss Robert

    Das würde ich gerne ergänzen mit " das gilt ebenso dafür zu glauben, wenn man alles ändert wird alles besser, dabei wird es nur anders".

  • Das würde ich gerne ergänzen mit " das gilt ebenso dafür zu glauben, wenn man alles ändert wird alles besser, dabei wird es nur anders".

    Wenn wir zur Kenntnis nehmen, dass die Menschheit täglich 9 Mio m3 Erdöl, 3 Mio Tonnen Braunkohle, 20 Mio Tonnen Steinkohle, 10 '000 Mio m3 Erdgas und 200 Tonnen Uran verbrennt, damit täglich 310'000 Mio kWh Energie freisetzt die am Ende nichts anderes als Wärme ist, müssen wir nicht erstaunt sein, wenn sich unser Lebensraum aufheizt. Wenn wir die Sichtweise des Albert Einstein annehmen würden, könnte vielleicht noch etwas gerettet werden ..... wenn wir zusätzlich etwas unternehmen würden, den Zuwachs an Menschen auf unserem Planeten von 80 Mio pro Jahr auf 0 zu korrigieren. Der Bedarf an Energie wächst sonst täglich bei unserem Lebensstandard (2000 Watt - Gesellschaft) um 80x2x24 = 3'800 Mio kWh. Etwas viel "würden" und "könnten" für uns, die wir nun endlich dem Miniproblem "Covid19" (vielleicht) los sind.



    Gruss von dem resignierenden, machtlosen, alten

    Robert

    der in seinem Wirkungsbereich als einer von 7'800'000'000 das verändert, was er verändern kann.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!