Wie oft sollten die keramischen Züge beim Kachelofen gereinigt werden

  • Habe vor 2 Jahren letztmalig die Züge reinigen lassen. Heizte im letzten Jahr nur mit trockenem Holz und in diesem Jahr mit Holzbriketts. Die Ofenscheibe verrußt jetzt stark und der Qualm kommt ab und zu, vor allem beim 1. Anheizen morgens, und beim Nachlegen aus der Öffnung eines Luftschiebers. Ich denke, die Züge sind dicht oder gibt es noch eine andere Erklärung?

  • Normalerweise reicht alle 10 Jahre aus.
    Je nach Brennstoff und Bedienung aber auch früher oder später.
    Sie sollten zur Sicherheit aber putzen.


    Die Druckbedingungen stimmen nicht wenn der Ofen das macht.
    Könnte schon sein dass der Ofen nicht richtig ausgelegt ist und dann schon sehr wenig Ablagerung im Ofen zu solchen Erscheinungen führt.

  • Zunächst einmal vielen Dank für die schnelle Antwort. Was heißt konkret die Druckbedingungen stimmen nicht bzw. der Ofen ist nicht richtig ausgelegt.? Die letzte Reinigung war vor 2 Jahren und bis jetzt war das
    Heizen in Ordnung. Habe den jetzigen Ofen seit 2010/11, trauer aber dem alten Ofen Kandern hinterher. Kann es sein, dass ggfs. ein Fehler
    beim Einbau des jetzigen Modells erfolgt ist. Der alte Ofen wurde in 28 Jahren einmal gereinigt.

  • Eigentlich sieht der Zug nicht besonders gut aus.


    Das kann aber im Prinzip von einem einzigen schlechten Abbrand kommen.
    Ob da nun Asche abgelagert ist, die ein Reinigen erforderlich machte, kann man nicht sehen da der Boden des Zuges nicht sichtbar ist.

  • Hallo,


    welches Reinigungswerkzeug ist denn für solche keramischen Züge zu empfehlen? Die ganzen Ofenrohrreinigungsbürsten sind ja alle rund. Wie kommt man da in die Ecken? Durch einen deutlich größeren Durchmesser der Bürste?


    Gruß
    Oli

  • Die Bürsten gibt es auch in Kwadratisch und sogar rechteckig. Ältere, gemauerte Kamine sind oft rechteckig, 10x20cm oder20x20cm. Die muss der Schwarzer Mann auch putzen.


    Gr Nederbelg

  • Hallo nederbelg,


    o.k. also Bürsten, die die Form der Züge haben...
    Ich bräuchte auch noch einen guten Tip bzw. Empfehlung für einen Aschesauger. Auf Amazon haben die besten Sauger knapp 20% 1-Sterne-Bewertungen. Welcher ist empfehlenswert. Einen Starmix Bausauger habe ich....


    Gruß
    Oli

  • Ich selber benütze schon seit mehr als 20 Jahre, gewerblich, Starmix Staubsaugern mit Rüttelfunktion für die Filter. Die Saugen auch ohne weiteres Asche. Mit Staubsaugern ohne Rüttelfunktion, braucht man da nicht anfangen, weil sich die Filter in nu zusetzen.


    Der kleine, mit 1400Watt, gibt es, im Eibenstock Kleid, für um die 350€. Da braucht man nicht weiter suchen, es gibt keinen mit besseren Preis/Leistung.


    Gr Nederbelg

  • Eigentlich sieht der Zug nicht besonders gut aus.


    Das kann aber im Prinzip von einem einzigen schlechten Abbrand kommen.
    Ob da nun Asche abgelagert ist, die ein Reinigen erforderlich machte, kann man nicht sehen da der Boden des Zuges nicht sichtbar ist.

    Ja ich hatte leider ein paar sehr schlechte Abbrände in der Anfangszeit. Habe gerade nochmal geschaut und sieht quasi unverändert aus. Am Boden befindet sich nur im ersten fallenden Zug ein wenig Asche, dann nicht so gut wie nichts mehr.


    Andere Frage. Wenn man nicht selber reinigen möchte, geht man dann am besten zum Ofenbauer oder zum Kaminkehrer?

  • Dann muss er auch nicht gereinigt werden.


    Machen tut das der Ofenbauer, je nachdem auch der Schornsteinfeger wenn er das als Zusatzleistung anbietet.

    Wir führen die Putzöffnungen seit Jahren so aus dass das auch vom Ofenbesitzer leicht gemacht werden kann.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!